Voltmannstraße 158
0521 / 88 44 85

Dr. med.
Kathrin Sander

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Naturheilverfahren

Unsere Leistungen

Aktuelles

Die Praxis ist vorübergehend dienstags in den geraden Kalenderwochen nachmittags und in den ungeraden Kalenderwochen vormittags nicht besetzt.

 

 

Öffnungszeiten

Sprechzeiten

  • Mo8:30–11:00 & 15:00–17:00
  • Di8:30–11:00 & 15:00–17:00
  • DiRezepte nur auf Vorbestellung
  • Mi8:30-11:00
  • Do8:30–11:00 & 16:00–19:00
  • Fr9:30-14:00
und nach Vereinbarung

Akutsprechstunde

bei akuten Beschwerden
  • Mo8:30–9:30
  • Mi8:30–9:30
  • Do16:00–17:00
  • Fr9:00–10:00

Telefonsprechstunde

  • Mo15:00–16:00
  • Do18:00–19:00

Teeniesprechstunde

  • Di17:00–18:00

Dr. Kathrin Sander

Dr. Katrin Sander

Dr. Kathrin Sander

*1965, verheiratet, 3 Kinder
  • 1985Abitur in Bielefeld, Gymnasium Bethel
  • 1986-1989Studium der Humanmedizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 1989-1992Studium der Humanmedizin an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (Approbation und Promotion)
  • 1992-1998Facharztausbildung am Franziskus Hospital Bielefeld bei Prof. Dr. J. D. Schnell
  • 1998-2000Weiterbildung Naturheilverfahren und Praxisvertretungen in Herford
  • Seit 10/2000niedergelassen als Frauenärztin in eigener Praxis an der Voltmannstraße in Bielefeld

Ich bin Mitglied und engagiere mich in folgenden Vereinen und Arbeitskreisen

Leitbild

Morgengebet eines Arztes

Ich beginne meine Arbeit,
hilf mir dabei, Herr, sonst bleibt sie nutzlos.
Laß Wahrheitssuche und Menschenliebe
mich leiten und bewahre mich
vor Gewinn- und Geltungssucht.
Gib mir Kraft, körperlich und seelisch,
zu jederzeitigem unverdrossenem Einsatz.
Laß mich im Kranken stets nur den Menschen sehen,
sei er mir nun lieb oder lästig,
sei er gut oder schlecht, arm oder reich,
mächtig oder unbedeutend.
Erhalte meinen Verstand klar und einfach,
damit er das Gegenwärtige erfasse,
das Weitere richtig vermute
und von dem Leidenden durch nichts Fremdes
abgelenkt werde.
Gib meinen Patienten Vertrauen in Arzt und Heilkunde,
so daß sie meinen Rat befolgen.
Wenn erfahrene Ärzte mich belehren,
laß mich dankbar und lernbegierig sein.
Gib mir Kraft, Zeit und Antrieb
meine Kenntnisse dauernd zu verbessern und zu erweitern.
Sonst aber schenke mir in allem Genügsamkeit.

Dieses Gebet, das dem großen Rabbiner, Philosoph und Arzt Maimonides (1135-1204) zugeschrieben wird, hat mich durch meine gesamte Zeit als Krankenpflegepraktikantin, Medizinstudentin und Assistenzärztin begleitet. Es hing als Geschenk einer Patientin, die es kunstvoll kalligrafiert hatte, in der Praxis meines Ausbilders und Chefarztes Prof. Dr. J. D. Schnell und ich hatte viele Gelegenheiten, es immer wieder zu lesen. Prof. Schnell hat es mir dann nach dem Ende seiner Zeit am Franziskus-Hospital zur Eröffnung meiner Praxis geschenkt.

Das Gebet drückt ganz viel aus von dem, was mir in meinem Frauenarztberuf wichtig ist.

  • Ich weiß, dass die Möglichkeiten der modernen Medizin begrenzt sind und wir immer wieder auf Probleme stoßen, die die Medizin allein nicht lösen kann, wo aber ein Gebet manchmal den „richtigen“ Weg weist.

  • Ich möchte meine Patientinnen als Menschen mit leiblichen, seelischen und geistigen Bedürfnissen im Sinne eines christlichen Menschenbildes wahrnehmen und behandeln.
  • Ich führe meine Praxis so, dass es uns allen, die in ihr arbeiten, als ganzen Menschen so gut wie nur möglich geht und möchte eine Atmosphäre schaffen, in der wir fair miteinander, mit Kollegen und den Menschen, mit denen wir es täglich zu tun haben, umgehen.
  • Ich bilde mich fort auf allen Ebenen meines Fachgebietes, aber auch darüber hinaus, so dass es den Menschen, die sich mir anvertrauen, nutzt und sie, wie ich selbst, dabei gesund werden und bleiben können.
  • Ich wünsche mir ein vertrauensvolles, ehrliches, offenes Miteinander in der Ärztin-Patientinnen-Beziehung und freue mich auf gute langjährige Begleitung der Mädchen und Frauen, die mich mit ihren individuellen Fragen und Problemen aufsuchen.

Team

Kerstin Werner

Kerstin Werner

Medizinische Fachangestellte
Melanie Lobe

Melanie Lobe

Medizinische Fachangestellte
Nicole Olivier

Gabi Karow

Krankenschwester

Was wir für Sie tun können

  • Hier wird mit Hilfe eines feinen Spatels eine Zellprobe aus dem Gebärmutterhalskanal entnommen. Diese Untersuchung übernimmt Ihre Krankenkasse ab einem Alter von 20 Jahren einmal jährlich. Ab 35 Jahren erfolgt die Zellprobenentnahme vom Gebärmutterhalskanal kombiniert mit einem Test auf humane Papillomviren (HPV) dann nur noch alle drei Jahre (bei Auffälligkeiten auch eher). Die Krebsfrüherkennungsuntersuchung beinhaltet ebenso die jährliche Tastuntersuchung der Geschlechtsorgane und ab 30 Jahren auch die der Brustdrüsen. Ab einem Alter von 50 Jahren erhalten Sie zusätzlich eine Untersuchung des Stuhls auf verstecktes Blut.

    Ebenso bieten wir Ihnen Ultraschalluntersuchungen und andere Tests zur erweiterten Früherkennung als zusätzliche Leistungen an. Diese werden nicht von Ihrer gesetzlichen Krankenkasse übernommen, können aber individuell medizinisch sinnvoll sein. Dazu beraten wir Sie gerne.

    Auch bei Fragen und Beschwerden über den Rahmen der Krebsfrüherkennung hinaus nehmen wir uns gerne Zeit für Sie. Zum Thema Verhütung, Familienplanung, Wechseljahre, Infektionserkrankungen im Bereich der Frauenheilkunde, sexuelle Schwierigkeiten usw. untersuchen und beraten wir Sie gern.

  • Allen werdenden Müttern bieten wir bis zur 32. Schwangerschaftswoche alle 4 Wochen und ab der 32. Schwangerschaftswoche alle 2 Wochen Termine zur Schwangerschaftsvorsorge an. Wir untersuchen dabei Blutdruck, Urin, Gewicht und schauen, ob Ihr Baby sich gut entwickelt. Zu bestimmten Zeiten in der Schwangerschaft gehören auch Ultraschalluntersuchungen Ihres Babys und Bluttests bei Ihnen dazu.

    Über die regelmäßigen Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchungen hinaus, können wir Ihnen sinnvolle Zusatzleistungen anbieten, die nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden. Dies sind z.B. Tests auf bestimmte Infektionserkrankungen und zusätzliche Ultraschalle, auch in 3D.

  • Wir bieten Ihnen kostenlos den Check Ihres Impfstatus an und beraten Sie gern dazu. Alle notwendigen und sinnvollen Impfungen können dann auch bei uns durchgeführt werden.

    Am besten bringen Sie Ihren Impfpass gleich zu jeder Vorsorgeuntersuchung mit. Die Kosten dieser Leistungen werden in der Regel von Ihrer Krankenkasse übernommen.

Sollten Sie uns zum ersten Mal besuchen, so bestätigen Sie bitte Ihren Termin 2-3 Werktage zuvor telefonisch.

Rezepte und Co.

Rezepte und Überweisungen brauchen Sie nicht vorzubestellen. Diese erhalten Sie schnell und unkompliziert direkt an der Anmeldung.

Zur Blutentnahme kommen Sie bitte vorzugsweise Mo, Mi, Do von 8:30–10:00 Uhr und Fr von 9:30–10:00 Uhr.

Telefonsprechstunde

Montag und Donnerstag

Bitte rufen Sie innerhalb der Zeiten der Telefonsprechstunde an. Sie werden dann, wie vereinbart, von Frau Dr. Sander zurückgerufen.

Sollte Ihre Versichertenkarte für das aktuelle Quartal noch nicht bei uns vorliegen bitten wir Sie, diese vorher in unserer Praxis einlesen zu lassen.

Teeniesprechstunde

Wenn Du jünger als zwanzig Jahre bist, ist das Deine Zeit! Hier kannst Du alle Fragen rund um Gesundheit und Sexualität stellen. Du kannst gerne Deine Freundin, Deinen Freund oder Deine Mutter mitbringen. Ruf vorher an und verabrede einen Termin mit uns.

Falls Dir dienstags nicht passt, kannst Du auch einen anderen Zeitpunkt in der "normalen" Sprechstunde vereinbaren.

Notfall

Außerhalb unserer Sprechzeiten

Mo, Di und Do von 18:00–22:00 Uhr, Mi und Fr von 13:00–22:00 Uhr, an den Wochenenden und Feiertagen erhalten Sie ärztliche Hilfe in der Notfallsprechstunde neben dem Klinikum Bielefeld Mitte, Teutoburger Straße 50.

Sollten Sie aufgrund Ihrer Erkrankung einen Hausbesuch benötigen, so wählen Sie bitte die Nummer des ärztlichen Notfalldienstes: 116 117.

So erreichen Sie uns

Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns einfach an!

Dr. Kathrin Sander
Voltmannstraße 158
33613 Bielefeld
0521 / 88 44 85
Fax: 0521 / 89 44 30

Mit dem PKW

Sie finden uns an der Voltmannstraße zwischen „Am Brodhagen“ und der „Schloßhofstraße“.

Parkmöglichkeiten direkt vor dem Haus und in den benachbarten Seitenstraßen.

Mit Bus und Bahn

Linie 31 ab Universität Richtung Deciusstraße, Haltestelle Schneiderstraße. Der Bus fährt alle 20 min.

Linie 25/26 ab Jahnplatz Richtung Dürerstraße, Haltestelle Schneiderstraße. Die Busse fahren alle 10 min.

Linie 3 bis Babenhausen Süd oder Linie 4 bis Universität jeweils ca. 15–30 Minuten Fußweg entfernt.

ImpressumDatenschutzerklärung